Clublogo

Karow-Lübzer Modellbahnclub e. V.

Impressum | Kontakt | Startseite

Startseite
Termine
Aktuell

Bildergalerie
Bahnhofsfest
Videos
Links
Impressum
Kontakt

Der Karow-Lübzer Modellbahnclub e. V. wurde 1990 in Nachfolge der AG 8/23 des Deutschen Modellbahnverbandes der DDR gegründet und ist heute Mitglied in der »Sächsischen Modellbahner-Vereinigung e.V. (SMV)« sowie im »Modellbahnverband in Deutschland e.V. (MOBA)«.
Die Ursprünge reichen bis in das Jahr 1982 zurück, so dass der Verein im Jahre 2017 das 35-jährige Bestehen feiern kann.

Sitz des Vereins ist in der Parkstraße in 19395 Karow / Mecklenburg. Der Verein zählt derzeit 20 Mitglieder. Wir treffen uns jeden Montag ab 19:00 Uhr im Vereinsgebäude.

Seit dem Schuljahr 2009/10 betreut der Klub einen Kurs Modelleisenbahn/Modellbau an der Regionalen Gesamtschule Am Klüschenberg in Plau am See. Schüler der Klassenstufen 5 bis 6 erlernen hier die Grundlagen des Modellbahnbaus.

Die große transportable H0-Klubanlage hat eine gestreckte Länge von aktuell 35 m, Mittelpunkt ist der Bahnhof Wahren (See), in Anlehnung an einen ähnlichen klingenden Bahnhof aus der Region.

Mittlerweile haben wir eine starke Fraktion von Liebhabern der Spur TT. Die ebenfalls modulare TT-Anlage belegt eine Grundfläche von ca. 14 x 12 Metern. Die Anlage wird komplett digital per Computer gesteuert.

Schautafeln und Ausstellungsstücke geben Auskunft über die Zeit der Deutschen Reichsbahn der DDR.
Hier kann man Fahrkartendrucker, Uniformen, Signale, Werkzeuge und vieles mehr betrachten.
Unser Archiv mit Bildern, Plänen, Büchern und sonstigen Erinnerungen an die Eisenbahn wird ständig erweitert.

Gruppenfoto

Die Vereinsmitglieder nahmen 2004 in historischen Eisenbahneruniformen am Umzug zum 750. Dorfjubiläum von Karow teil:
Gruppenfoto mit Gästen vor dem Vereinsheim.

Im Folgenden soll eine Chronik der vergangenen Ausstellungen entstehen:

2010 / 2009 / 2008 / 2007

2010  (zur Übersicht nach oben)

Am 10. Juli 2010 waren wir zu Gast beim "Tag der offenen Tore" der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG).
Heimanlagen
Zwei Heimanlagen von Mitgliedern wurden über ein Zwischenstück miteinander verbunden.

Schmalspur
Eine Schauanlage nach Motiven einer Schmalspurbahn im Mittelgebirge stand vor einem aufgebockten Triebwagen der ODEG.

Am 10. und 11. April waren wir wieder in Parchim zu Gast.
Parchim
Trotz intensiver Werbung besuchten uns leider nur die treuesten Anhänger.

Am 30./31. Januar stellte der Klub die Zeuke Spur-0 Anlage des Mitgliedes U. Masermann bei der 16. Berliner Modelleisenbahnausstellung in Berlin-Hellersdorf aus. Wie fast schon gewohnt in diesem Jahr gab es auch an diesem Wochenende einen Wintereinbruch mit den bekannten Folgen...

Am 09./10. Januar beteiligte sich unser Verein mit der großen HO-Klubanlage an einer Ausstellung in Perleberg.
Übersicht
Hier beeindruckte natürlich die Größe unserer Klubanlage.
Wie in Görlitz war leider auch hier der Winter gegen uns.

Am 09./10. sowie 16./17. Januar stellte der Klub die Zeuke Spur-0 Anlage des Mitgliedes U. Masermann bei der 12. Modell+Bahn in Görlitz aus.
Übersicht
Das erste Wochenende blieb weit hinter den Erwartungen zurück...
Das zweite Wochenende war dafür sehr gut besucht.
In das Jahr 2010 sind wir gut reingerutscht - im Sinne des Wortes: Bei den ersten Ausstellungen im Winter war das Wetter gegen uns, heftige Schneefälle, verbunden mit starkem Wind, brachten zwar glatte Straßen, aber wenige Besucher.

2009  (zur Übersicht nach oben)

Am 17. und 18.10.09 fand in Wismar eine große Modelleisenbahnausstellung in der alten Reithalle statt. Auf Einladung des Modelleisenbahnclubs Wismar e.V. beteiligten wir uns mit unserer "alten" Klubanlage und dem neuen Bahnhof.
Diese Ausstellung war im Gegensatz zu der von 2005 ein großer Erfolg. Wir konnten 885 Besucher zählen und es ist uns gelungen, die beiden Clubanlagen miteinander zu verbinden. Es wurde hierzu auch die Dömitzer Eisenbahnbrücke nach dem Umbau wieder in Betrieb genommen. Sie entwickelte sich zu einem Besuchermagnet. Die Besucher waren erstaunt, dass es uns gelungen war, eine Halle von 50 x 20m mit zwei Vereinen zu füllen. Die beiden Clubanlagen erstreckten sich auf eine Länge von 47 m in der Halle.
Karow
Blick in der Karower Teil. Der alte und der neue Bahnhof stehen hier hintereinander und sind mit Streckenteilen verbunden.
Wismar
Die Wismarer Anlage am anderen Ende der Halle.
Bruecke
Die wieder aufgearbeitete und verlängerte Brücke von Dömitz bildete das Verbindungsstück.
Interzonenzug
Ab und zu verkehrte neben dem regelmäßigen Triebwagenpendel auch ein "Interzonenzug".
Zeuke Spur 0
Die Zeuke Spur 0 Bahn wurde auch wieder ausgestellt. Diese war inzwischen erneut ein Stück gewachsen.
Weitere Bilder gibt es übrigens auf der Galerie des Modelleisenbahnclubs Wismar.

Der Karow-Lübzer Modellbahnclub beteiligte sich an der „5. Erlebnis Modellbahn“ des MEC Pirna vom 20. bis 22. Februar in Dresden. Insgesamt wurden fast 10.000 Besucher gezählt. Die Ausstellungsfläche in der Messe Dresden betrug 4.500qm, mehr als 75 Aussteller waren dabei.
U. Masermann
Wir waren hier mit der Spur-0-Anlage unseres Mitgliedes Ulf Masermann vertreten. Die Anlage zeigt seine Sammlung an Zeuke-Material aus den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.
Kulisse
Die Anlage war wieder gewachsen und weiter ausgestaltet worden. Besonders die Hintergrundkulisse fand großen Zuspruch.
Endbahnhof
Diese erstreckt sich bis hin zum Endbahnhof der Nebenbahnstrecke.
Anlage
3 Tage Ausstellung und die erforderliche Zeit für die An- und Abreise, der Auf- und Abbau sind zwar anstrengend, aber die Anerkennung des Publikums entschädigt dafür.

2008  (zur Übersicht nach oben)

Am Wochenende des ersten Advent (29. und 30. November) stellten wir wie im Vorjahr in Karl's Erlebnisdorf in Rövershagen aus. Leider stand diese Ausstellung unter keinem guten Stern. Unglücklicherweise wurde uns vom Vermieter nur die Hälfte der ursprünglich zugesagten Fläche zur Verfügung gestellt. Viel schlimmer war jedoch, dass ebenfalls nur die Hälfte der Besucherzahl aus dem Vorjahr zu uns kam. Ob es an der gleichzeitigen Eröffnung des Rostocker Weihnachtsmarktes lag? Wir werden es nie herausfinden...
Die zwei folgenden Wochenenden (6./7. und 13./14. Dezember) stellten wir dann am Doberaner Platz in unmittelbarer Nähe zu eben jenem Weihnachtsmarkt aus. Die Resonanz war noch enttäuschender!
beim Aufbau Überblick Brücke Spur S Anlage

 (zur Übersicht nach oben)

ÜberblickTraditionell fand vom 18. bis zum 20. Juli in Mecklenburgs größter Feldsteinscheune die gemeinsame Modellbahnausstellung von 3 Modellbahnclubs statt. Zu sehen waren Anlagen der Warener Eisenbahnfreunde, des Eisenbahnclub Neubrandenburg und natürlich des Karow-Lübzer Modellbahnclubs.

Spur-0-AnlageDas Wetter war uns wohlgesonnen und die Besucherzahlen waren insgesamt zufriedenstellend. Unser Klub war mit der großen Spur-0-Anlage von U. Masermann dabei.

Stadt-DioramaAußerdem war die wiederum gewachsene Vorstadt dabei, auf der diesmal die Fahrzeuge des Faller-Car-Systems (meistens) ihre Runden drehten. Man kann also auch ohne Schienenfahrzeuge interessante Miniaturwelten gestalten!

HeimananlagenZwei Vereinsmitglieder stellten ihre Heimanlagen aus. Diese waren miteinander durch ein Streckenstück verbunden. So konnte ein reger Zugverkehr mit Personen- und Güterzügen zwischen beiden Anlagen abgewickelt werden.

LandwirtschaftsdioramaDie Strecke führte an einer LPG vorbei. Diese war offensichtlich bei den Vorbereitungen für eine große Technikausstellung - so konnte man auf engstem Raum eine große Anzahl verschiedenster Maschinen und Geräte bewundern. Natürlich epochegerecht...

 (zur Übersicht nach oben)

Am 17. und 18. Mai 2008 war der Klub auf Einladung des damaligen Vereins Schaalseeexpress Zarrentin beim dortigen 3. Bahnhofsfest. Diesmal war nur die große Klubanlage dabei. Verglichen mit dem ersten Bahnhofsfest vor zwei Jahren, bei dem wir auch dabei waren, schien mir die Zahl der Besucher insgesamt zurück gegangen zu sein. Am Sonnabend war mit Sicherheit auch der Dauerregen schuld. Am Sonntag schien zwar wieder die Sonne, aber so richtig voll wurde es auch nicht...
Zum ersten Mal war unser neues Stadtviertel mit den "Alt-Neubauten" der 60-er Jahre dabei. Auch wenn es noch nicht ganz fertig ist, auch hier sollen einmal die Autos fahren, standen doch viele Besucher lange davor und genossen die unzähligen Details.

Ausstellungshalle Stadtviertel Abzweigstelle
 (zur Übersicht nach oben)

Am 26./27. April 2008 veranstaltete der Klub auf Einladung des Vereins Wasserkraftwerk Bobziner Schleuse eine Ausstellung im dortigen Technischen Museum. Zu sehen waren diverse Klein- und Heimanlagen des Klubs und seiner Mitglieder. Trotz schönem Ausflugswetter haben nur wenige Besucher den Weg ins Museum gefunden.

Wasserkraftwerk Schmalspuranlage TT-Anlage Winteranlage Aquarium Fernseher Gartenzaun

2007  (zur Übersicht nach oben)

Am Wochenende 17.+18. November 2007 führten wir unsere große Haupt-Ausstellung in Rövershagen durch.
Ich denke, dass wir zufrieden sein können. Es kamen sehr viele Besucher, damit war diese Ausstellung auch wirtschaftlich ein Erfolg.
Eine kleine, aber feine Ausstellung hatten wir am ersten Advents-Wochenende in Lübz, zeitgleich mit dem dortigen Weihnachtsmarkt. Bewusst haben wir auf die große Klubanlage verzichtet. Dafür waren viele kleine Anlagen ausgestellt, denn Platz für eine Modellbahn findet man immer! Auch wenn man manchmal etwas länger suchen und überlegen muss...
Am Wochenende des 3. Advent war der Klub in Wittenburg zu einer Ausstellung zeitgleich mit dem dortigen Weihnachtsmarkt. Die, leider nicht so zahlreichen, Besucher waren wieder begeistert. Diesmal war auch die große Klubanlage dabei. Durch den gestreckten Aufbau kam sie hier in ihrer gesamten Länge gut zur Geltung. Daneben waren auch wieder mehrere kleine Anlagen ausgestellt, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Leider wurden uns an diesem Wochenende mehrere Hinweistafeln gestohlen. Vielleicht haben deswegen nur so wenige Besucher zu uns gefunden?
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei unseren Familien, die unser (zeitraubendes) Hobby ertragen und manchmal sogar mitmachen!

Ausstellung Wittenburg

Im Laufe des Jahres war der Klub außerdem bei folgenden Ausstellungen:

(zur Übersicht nach oben)